6 Gedanken zu “Spuren #24 – Bett

  1. Die Spuren die wir in ungemachten Betten hinterlassen, sind die Landkarten unserer Seelen … all die nächtlichen Wanderungen, die Begegnungen, das Aneinanderklammern, das Loslassen, die Liebe, der Schlaf & der neuen Morgen mit einer weiteren Landkarte.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt 3 Personen

  2. hej, da hast du dich inspirieren lassen?! Oder war es eine der berühmten Synchronizitäten? Denn wie alt das Bild ist, weiss ich ja nicht.
    Die ungemachten Betten erzählen von Träumen, von Zweisamkeit oder Alleinsein, von Schlaf und Schlaflosigkeit, je nachdem, wie ich schaue … in diesem Fall erzählt es auch etwas von Unschuld- ja, es ist das Weiss …
    tolles Bild! Danke und herzliche Grüsse
    Ulli

    Gefällt mir

  3. Welche Gipfel in dieser Liegestatt in Genua im März 2014 „erstürmt“ wurden, bleibt geheim:
    Ein Bett darf nicht alles sagen, was es weiß.

    Gruß, Uwe

    PS Zudem ist es auch eine Hommage an Florians Serie der „Unmade beds“.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.