8 Gedanken zu “die andere Seite # 26 – Grenzen und Mauern

    1. danke, liebe Dina, ja, an geburt kann man bei diesem Bild auch denken, es ist ein Denkmal, das ich in Bad Doberan im letzten Herbst entdeckte … ein sehr eindrückliches Werk, wie ich fand, das hier auch nur zur Hälfte dargestellt wird.
      Zur Fotomontage: ich habe nur den Himmel eingesetzt, weil mich das Haus und der Campingbus davor sehr gestört haben …
      schön, dass du vorbeigekommen bist. Liebe Grüsse Ulli

  1. Ich bin im Kommentarrückstand. Bei der Arbeit komm ich nicht zum schreiben, und am Feierabend bin ich zu müde. 🙂
    Besser spät als nie. Die Bilder guck ich nämlich schon. Auch deine im Blog.

    Wahnsinn, diese Installation! Und klasse ins Szene gesetzt von dir in ihrer ganzen Vielschichtigkeit!

    1. stimmt, es ist ein sehr beeindruckendes Denkmal, das ich in Bad Doberan fand … dieses hier ist nur ein Ausschnitt, mich hat die Kraft dieses ausgemergelten Menschen so beeindruckt, sie sieht man ganz besonders an seinen Händen- ich hatte viele Assoziationen, dachte nicht nur an den Mauerfall, obwohl es wohl um diesen ging …

      danke, dass du noch Zeit gefunden hast 😉 und liebe Grüsse

  2. Nur wer Grenzen erfährt, kann diese durchbrechen. Als Lohn winkt die andere Seite, von der wir nicht wissen, was für Versprechungen sie bereithält. Kein Bild, mehr monumentale Aufforderung. Das ist einfach grandios, Ulli!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.