Drei Bilder #18 – Triptychon VI

alles_was_ich_habe

„Alles was ich habe, ist Fantasie und Farbe“

Mehr über den Sehräuber aka Walter Neiger auf unserer Gästeseite und unter
http://walterneiger.blogspot.com

Advertisements

Strassen und Wege # 40 – Kreuzung

Kreuzung

uwe_5 Kreuzung

Man macht sich einfach auf den Weg, zur Tür hinaus,
jederzeit, geradeaus, in irgendeine Richtung,
die offene Straße hinab, auf zwei langsamen Füßen.

Pic: Copyright by Uwe Heckmann
(Draufklick für groß)

Das Zitat stammt aus Tomas Espedals Gehen oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen (Berlin 2011)

Mehr über Uwe Heckmann auf unserer Gästeseite und in seinem Blog (Link in der Seitenleiste).

Strassen und Wege # 34 – Trottoir

Trottoir

uwe_4 Trottoir

Man macht sich einfach auf den Weg, zur Tür hinaus,
jederzeit, geradeaus, in irgendeine Richtung,
die offene Straße hinab, auf zwei langsamen Füßen.

Pic: Copyright by Uwe Heckmann
(Draufklick für groß)

Das Zitat stammt aus Tomas Espedals Gehen oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen (Berlin 2011)

Mehr über Uwe Heckmann auf unserer Gästeseite und in seinem Blog (Link in der Seitenleiste).

Strassen und Wege # 25 – … for these times

just wasn’t made for these times

© Nymindegab, Denmark 2012 by Fritsch

I keep looking for a place to fit / Where I can speak my mind / I’ve been trying hard to find the people / That I won’t leave behind / They say I got brains / But they ain’t doing me no good / I wish they could / Each time things start to happen again / I think I got something good goin‘ for myself / But what goes wrong (The Beach Boys)

Pic: Copyright by Florian Fritsch
(Draufklick für groß)

Mehr über Florian Fritsch auf unserer Gästeseite und in seinem Blog (Link in der Seitenleiste).

Strassen und Wege # 22 – Treppe

Treppe

uwe_3 Treppe

Man macht sich einfach auf den Weg, zur Tür hinaus,
jederzeit, geradeaus, in irgendeine Richtung,
die offene Straße hinab, auf zwei langsamen Füßen.

Pic: Copyright by Uwe Heckmann
(Draufklick für groß)

Das Zitat stammt aus Tomas Espedals Gehen oder die Kunst, ein wildes und poetisches Leben zu führen (Berlin 2011)

Mehr über Uwe Heckmann auf unserer Gästeseite und in seinem Blog (Link in der Seitenleiste).