Intermezzo #15 – Überblick

Intermezzo III
Intermezzo III

© by Lakritze
(Draufklick für groß)

Mehr über Lakritze auf unserer Gästeseite und im Stopfblog.

+++

Und das wars auch schon, unser Intermezzo. Danke fürs Zuschauen, Mitreden und Bilderteilen!

+++

Weiter geht es hier mit dem neuen Zyklus

Geheimnis

am 4. November 2014. Diesmal wird uns Ulli durch die Ausstellung begleiten.
Wir freuen uns schon sehr auf tolle Bilder und einen regen Austausch.

Liebe Grüße aus der Pixartix-Küche
Irgendlink & Sofasophia

Villen | Wellen | wollen #16 – take these chains

© Boddenrundfahrt, Mecklenburg-Vorpommern, 2013, Florian Fritsc
take these chains

© by Florian Fritsch
(Klick macht groß)

take these chains from my heart and set me free

Give my heart just a word of sympathy / Be as fair to my heart as you can be /
Then if you no longer care for the love that’s beating there / Take these chains from my heart and set me free /
Take these chains from my heart and set me free
(Ray Charles)

Mehr über Florian Fritsch auf unserer Gästeseite und bei Hobokollektiv.

Villen | Wellen | wollen #12 – but I swear

© Baltic Sea, Zingst, 2013, Florian Fritsch
but I swear

© by Florian Fritsch
(Klick macht groß)

but I swear, the land it listened to the stories that we told

And here we sit / Singing words nobody taught us / Drinking fire and spitting sawdust / Trying to teach ourselves to breathe / We haven’t yet / But every chorus brings us closer / Every flyer and every poster / Gives a piece of what we need / And the sand that they call cocaine cost you twice as much as gold / You’d be better off to drink your coffee black / But I swear, the land it listened to the stories that we told / God bless the busted boat that brings us back
(Jason Isbell)

Mehr über Florian Fritsch auf unserer Gästeseite und bei Hobokollektiv.

Strassen und Wege # 4 – Jakobsweg, Camino Frances

Der Jakobsweg “Camino Frances”

Jakobsweg Spanien - westlich von Villar de Mazarife nahe Leon

Jakobsweg Spanien, westlich von Villar de Mazarife, nahe Leon. In der Gegend gibt es zwei miteinander konkurrierende Routen: eine entlang der Nationalstraße und diese ca. fünf Kilometer weiter südlich auf einer verkehrsarmen Landstraße verlaufende Route. Zwischen den Herbergen an den beiden Routen herrscht ein regelrechter Krieg um das wertvolle Gut „Pilger“. Die Anwohner beider Strecken behaupten, dass ihre Route der historische, „echte“ Jakobsweg ist. Vom Bildstandort sind es noch ca. vier bis fünf Stunden Fußweg nach Astorga.

Pic: Copyright by Irgendlink
(Draufklick für groß)

Mehr über Irgendlink unter sie & er und in seinen Blogs (siehe Blogrolle).