6 Gedanken zu “Drei Bilder #10 – blue notes

  1. Herausblasen, was in einem steckt: Tonkaskaden, die süchtig machen.
    Voller Energie, mal unversöhnlich und brutal, mal zitternd und zart.
    Kein Wunder, bei den Pranken!
    Gruß, Uwe

  2. Lang ists her, lieber Florian, dass ich Peter „brötzen“ hörte … du hast seine Kraft wunderbar festgehalten! Ich kann ihn förmlich hören und schwelge in Erinnerungen.

    herzliche Grüsse
    Ulli

    1. Das sind die schönsten Momente, wenn die Erinnerung auf einmal im Hier & Jetzt klingt. Und der Brötz-Blues ist einfach zeitlos. Hab Dank, liebe Ulli.

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.