Drei Bilder #4 – Fotomontagen

ul_1 alle masken brennen

Die kleine blaue Frau geht mit einem neuen Namen, der ist geheim. Sie hinterlässt keine Spuren. Leise singt sie das Lied vom Leben und Sterben. Leise spricht sie das geheime Gedicht. Sie legt getrocknete Beeren auf den Weg, so findet sie die Richtung. Am Abend klopft sie an der Tür der Alten mit dem erdigen Gesicht, die ruft:

„Herein!“ Im Kamin prasselt ein Feuer, darin brennen neunundneunzig Masken.

© Ulli Gau
(Klick macht groß)

Mehr von und über Ulli gibt es auf der Pixartix-Gästeseite und in ihrem Café

9 Gedanken zu “Drei Bilder #4 – Fotomontagen

    1. Liebe Maren,

      hier fehlt der Geschichte Anfang und der weitere Lauf und warum die 99 Masken brannten. Mache ich es kurz: Die Alte mit dem erdigen Gesicht schickte die kleine blaue Frau auf den höchsten Berg der Umgebung, um ihr Gesicht zu finden. Soweit, so gut!

      Lächelnde Grüsse
      Ulli

  1. Ich freue mich auf das Buch, das du schreibst.
    Und ich freue mich über dieses krasse Bild hier, das etwas von meinem aktuellen Lebensgefühl spiegelt.
    Das eigene Gesicht finden – gut das.

    1. Es ist vielleicht, wie mit dem Kern, den vielen Schalen, die wir abschälen müssen, um an ihn heran zu kommen und so lassen wir (vielleicht) auch immer wieder die eine und andere Maske fallen, bzw. verbrennen sie- die kleine blaue Frau hat mächtige Begleiterinnen, da geht es (wieder vielleicht) etwas leichter, als bei uns, die wir uns so „durchwurschteln“ ;o)
      liebe Grüsse
      Ulli

  2. Ups, die „Trilogien“ haben ja schon wieder begonnen.

    Wie lässt sich, so frage ich mich, bei so vielen brennenden Masken, das eigene Gesicht wahren?!

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr Dir und allen anderen, die sich hier tummeln,

    Uwe

    1. Masken zieht man ja über die Gesichter und verbirgt damit das eigene, wenn diese brennen, bleibt ein Gesicht übrig. Danke Uwe fürs nachfragen …
      liebe Grüsse
      Ulli

    1. Ja schon, und doch ist irgendwann die Zeit gekommen, da sollte man die Maskerade Maskerade sein lassen, oderrr?! Zugegeben, nicht wirklich einfach, lieber Florian!
      Schön, dass du dich wieder zeigst, ich habe dich vermisst
      herzlichst
      Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.