9 Gedanken zu “Drei Bilder #20 – Triptychon II

  1. Auch so können Besuchstage für Schwiegermütter enden!

    Mir wäre lieber gewesen, sie hätte das witterungsbedingte Tarnkleid anbehalten.

    Als Sequenz aber ist es unübertroffen: investigativer Humor .

    Gruß, Uwe

  2. Lieber Walter … dein Humor ist und bleibt genial-

    Das erste Bild von unten wirkt ja so, als ob da gerade eine Dame im Waldboden versinkt, allein dieses Bild würde ja schon genügend Stoff für Geschichten geben, aber dann kommt die Steigerung, ach nee, es ist ja der Schnee …, er lässt sie gefrieren und dann verschwindet sie, fast …
    Tausend Dank für dieses Triptychon, das werde ich so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommen!
    Herzliche Grüsse
    Ulli

    1. Liebe Ulli
      Herzlichen Dank für Deine Worte. Auf meinem Arbeitsweg traf ich täglich diese Dame und fast immer hatte Sie ein neues Kleid an 🙂

  3. Tja, die Sonne bringt’s ans Licht. Das Schöne, wie das Unerwartete. Das Hässliche oder einfach das, was immer schon da war. Wie gerne lassen wir uns täuschen.
    Und sehr gerne schaue ich mir immer wieder Deine Bilder an!

    Ganz herzliche Grüße, mb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.