13 Gedanken zu “Spuren #8 – Modell

  1. Oh, großartigst. Da möchte ich gleich mittun, mit den Händen über den Ton gleiten. Die Oberflächen spüren.
    Den Spuren nachgehen, die die Idee im Kopf auf den Tisch gebracht hat.
    Klasse Bild!

    Gefällt mir

    1. Ja, liebe Soso, es ging mir ganz ähnlich wie Dir, als ich das Bild aufnahm. Entstanden ist es in einem großen Arbeitsraum für Architekturstudenten, die dort täglich über viele Stunden an ihren Modellen arbeiten. Gerne hätte ich einmal die unterschiedlichen Materialien berührt, wäre, wie Du es beschreibst, gerne mit den Fingern und Händen entlang der sehr unterschiedlichen Entwürfe gefahren …
      Stattdessen hab ich einfach geknipst.

      Liebe Grüße, mb

      Gefällt 1 Person

    1. Man kann sich nur wünschen, lieber Walter, dass im Bereich der Architektur immer wieder auch einmal Korrekturen vorgenommen werden. Korrekturen hinsichtlich der Ästhetik und der Statik hoffentlich sowieso immer. 😉
      Denn die Spuren, die sie mit ihren Ideen und Bauten in unseren Städten oder Landschaften hinterlassen, wirken ja etwas länger. Und hinterlassen nicht selten auch Spuren im Leben derer, die in ihnen leben.
      Danke und

      liebe Grüße, mb

      Gefällt mir

  2. Wenn man die Täler kennt, macht das Durchwandern dieser keine Angst mehr. Und das Besteigend er Hügel sowieso nicht. Dazwischen ist nichts als Abenteuer, die Spuren die man selber hinterlässt & die Spuren, die in einem hinterlassen werden. Wunderbar, mb!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..