Geheimnis # 47 – Künstlergeheimnis

Künstlergeheimnis

Künstlergeheimnis

© by Rote Welt
(Klick macht groß)

Mehr über Rote Welt auf unserer Gästeseite und in ihrem Blog.

Advertisements

11 Gedanken zu “Geheimnis # 47 – Künstlergeheimnis

  1. ich denke an hundert Jahre Einsamkeit, daran, wie einer hinter diesen Scheiben hockt, grübelt, schreibt (vielleicht) malt oder werkelt (auch vielleicht), nicht gesehen werden will, das Efeu hat seinen Wunsch gehört und wächst über die Scheibe, schützt vor neugierigen Blicken- es liegt an ihm oder ihr das Geheimnis zu lüften oder eben nicht …

    danke, liebe Rotewelt für diese Vorlage, daran könnte ich noch lange weiterspinnen 😉
    herzliche Grüsse vom Berg ins Tal

    Gefällt 1 Person

    1. Ich sehe, ich habe es selbst versäumt, eure Worte zu meinen Bildern zu kommentieren…
      Danke für dein „Spinnen“, Ulli! 🙂 Hundert Jahre Einsamkeit, dieser Buchtitel passt gut. Hinter diesen Fenstern wird tatsächlich noch gemalt und gewerkelt, manchmal öffnen sich die Türen und man kann einen vorsichtigen Blick hineinwerfen. Aber der Künstler möchte wohl seine Geheimnisse wahren und überlässt es dem Efeu, für Diskretion zu sorgen. Lieben Gruß aus dem grauen Tal!

      Gefällt mir

    1. Ich verstehe deine Skepsis, mb, man weiß ja nie… Aber in diesem Fall, ich versichere es dir, ist es dahinter nicht leer und schaurig, sondern auch wenn man es nicht glauben mag, ist dahinter das Leben, Künstlerleben – und ich wette, das wäre ein Ort für dich gewesen, und für dm gleich mit! 🙂

      Gefällt mir

  2. Der Künstler an sich ist ja schon ein Geheimnis. Und in diesem großartigen Bild kommen so viele Geheimnisse zusammen: Die Geheimnisse, die sich draußen abspielen, die Geheimnisse, die sich im Inneren befinden & immer wieder die Geheimnisse im eigenen Kopf entstehen, wenn ich in Deine wunderbare Bilderwelt eintauche. Danke dafür!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt 1 Person

  3. Spät dran bin ich, aber ich bin da und danke euch für eure Worte! Ausnahmsweise antworte ich euch allen gemeinsam, aber nur, weil ich so spät dran bin…, entschuldigt bitte!

    Hundert Jahre Einsamkeit, ja, das kann schon sein, man stelle sich vor, hier arbeitet ein Maler oder Bildhauer so lange ungesehen, unerkannt, auch wenn er vermutlich unbeunbeobachtet, doch nicht unentdeckt bleiben möchte…

    Hier habe ich einen Blick in die kleine „Künstleroase“ La Ruche in Paris werfen dürfen. Was reine Glückssache war, weil heute nur noch die Bewohner hineindürfen und man nur mit einem Code durch das Eisentor kommt, doch wir hatten Glück, eine Frau ging gerade hinaus und ließ uns hinein.

    Hier wird tatsächlich noch gemalt und gewerkelt, wenn ich auch anlässlich meines Eindringens kaum jemanden sah. Nur einem Künstler begegneten wir, mit Krückstock, langem zurückgekämmten weißem Haar und dazu perfekt harmonierendem weinroten Samtjacket. Er hatte schwarze hellwache Augen, die auf der Hut waren, und wollte nicht allzuviel preisgeben.

    Wie auch immer: Auch hinter Efeu-berankten Fenstern findet noch etwas statt und, ja, der Neugierige geht mit Fragen nach Hause. Und sicher ist das gut so. Welcher Künstler will schon seine Geheimnisse gelüftet wissen…, hinter und vor der Scheibe… Auch wenn ich gern hineingeschaut hätte, hinter die Folie, wie ihr auch…

    So müssen wir unsere eigenen Bilderwelten, die inneren und äußeren, weiterspinnen und versuchen, den Geheimnissen auf die Spur zu kommen.

    Habt lieben Dank für eure Gedanken!

    Hier noch etwas über die Ruche, die wirklich ein verwunschener stiller Ort mitten in Paris ist:
    http://de.wikipedia.org/wiki/La_Ruche

    Gefällt 1 Person

    1. da werde ich immer ein bisschen wehleidig, wenn ich von solchen Orten lese, dann wünsche ich mir einen solchen im hier und jetzt und auch für mich … danke dir, liebe Rotewelt für die Aufklärung …
      herzliche Grüsse vom Schneeberg Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s