Geheimnis # 14 – Spuren

Spuren
Spuren

Spuren

© by eckisoap
(Klick macht groß)

Mehr über eckisoap auf unserer Gästeliste und auf ihrem Blog siedend bunt

by the way, liebe eckisoap, herzlich Willkommen in dieser illustren Runde, ich freue mich SEHR, dass du dabei bist!

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Geheimnis # 14 – Spuren

  1. Frost hat eine erste zarte Eisschicht über das Wasser gezogen, darunter, Im Fluss erstarrt, ein letztes Herbstblatt, das vom Jahreskreis erzählt, vom vergangenen Sommer, vom Bunt des Herbstes, es hinterlässt eine letzte Spur und dann still …

    ein sehr poetisches Bild, liebe Eckisoap, danke und herzliche Grüsse
    Ulli

  2. Eine Eiche hat ein Blatt verloren. Das erste vielleicht. Ob es weh tut, so, wie wenn wir uns ein Haar ausrupfen? Oder nicht, so wie all die Haare, die beim Kämmen ausfallen? Ob sie es vermisst, bezweifle ich. Du hast es festgehalten, du und die Kälte. Sein Geheimnis liegt in seiner Formel, auch wenn es sie nicht kennt. Es wird zu Grunde gehen. Sich wandeln. Sich auflösen. Erde werden. Irgendwann. Ewiger Kreislauf.

    Huch, so viel fällt mir ein zu deinem Bild 🙂

    Du siehst, ich freue mich auch, dass du hier mitmachst.

  3. oh, danke sehr und auch für das willkommen hier. ❤
    ich freue mich, dass ich so herzlich in eure runde aufgenommen wurde und meine fotos zeigen darf!
    und dass euch dazu soviel einfällt, berührt mich.

    dieses eichenblatt ist da ziemlich einsam, denn normalerweise treten diese exemplare in riesigen rudeln auf. erst gestern habe ich 14 volle, große säcke ins hochbeet gekippt. zerhäxelt, damit es gute erde gibt. für neues leben und frisches grün im frühjahr.
    das geheimnis des lebens, ja 🙂

  4. Auf dem Weg von einem Geheimnis zum nächsten ist es wie mit dem Leben. Glücklich derjenige, der in der Lage ist die Spuren, die hinterlassen wurden, lesen zu können. Glücklich derjenige, der dafür auch noch den richtigen Rahmen findet. Glücklich derjenige, der das Geheimnis der Spuren bewahren kann.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  5. Eingefrorene letzte Spuren des Herbstes… Ob das Blatt unter der Eisschicht noch schwimmen kann oder ob es schon eingeschlossen ist…? Das können wir nur erahnen, das bleibt sozusagen Blattgeheimnis! 🙂 Schön.

  6. Oh, für Pfützen habe ich ja was übrig. Ich mag die Kinder-Vorstellung, sie seien Fenster in eine andere, verkehrte Welt. Deine Oberfläche ist sogar eine Eisfläche; das Blatt darunter sieht aus, als sei es nicht rechtzeitig wieder aus dem Wasser geklettert, wie im Märchen, und müsse nun auf Erlösung warten.

    1. diese verkehrte weltsicht ist es auch, die mich ständig die kamera auf pfützen und wasseroberflächen halten läßt. meist sind die bilder dann stinklangweilig.
      aber manchmal entstehen kleine märchen, wie schön 😀
      ich danke dir liebe lakritze

  7. ein tolles Foto finde ich hier u. das einsame Eichenblatt unter der Wasseroberfläche facht meine Fantasie jetzt sehr an.
    Das Wasser könnte vom Aussehen her fast eine hauchdünne Eisschicht haben, die sofort splittert,wenn man mit einem Finger hineinpiekt.

    Einen lieben Gruß von Bruni

Schreibe eine Antwort zu eckisoap Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s