Geheimnis # 08 – mehr nächtliche Geheimnisse

geheimnis Ulli_4 Tagebuch

die Nacht birgt viele Geheimnisse

© by Ulli
(Klick macht groß)

Mehr über Ulli auf unserer Gästeseite und im blauen Café

Advertisements

20 Gedanken zu “Geheimnis # 08 – mehr nächtliche Geheimnisse

  1. Auf Deinem Bild wird die Dunkelheit selbst zum Stift; natürlich wüßte ich gern, was er schreibt, aber das ist, natürlich, geheim. Mag ich sehr, das Bild, und auch die Erinnerungen an die kleinen Freuräume (den Vertipper laß ich jetzt stehen), die ich mir so als Kind geschaffen habe.

    Gefällt 2 Personen

    1. liebe Lakritze, gut, dass du den Vertipper hast stehen gelassen, ja es waren Freuräume, damals unter der Bettdecke, aber da las ich mehr, als dass ich schrieb … und ja, Tagebücher sind privat und geheim! Ich habe mir von meinen Angehörigen gewünscht, dass sie alle mit mir zusammen verbrannt werden, mein Sohn versucht noch zu diskutieren, aber für mich gibt es da nix zu diskutieren …

      liebe Grüsse Ulli

      Gefällt mir

    1. Lieber Uwe, da bin und bleibe ich konservativ, ich liebe es mit der Hand zu schreiben und mache dies noch ausführlich. Viele meiner erscheinenden Artikel schreibe ich erst ins Gedankenauffangbuch und dann esrt kommt das Getippe.

      „Bisweilen lichtet das Schreiben die Dunkelheiten in und um uns.* wie wahr und wie schön gesagt! danke und herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt mir

  2. Unter & über der Decke passieren ja die geheimnisvollsten Dinge. Aus diesem Grund ist dort auch einer meiner Lieblingsplätze. Auch weil nachts eben nicht alle Katzen grau sind, sondern viel mehr in allen Farben ihre Geheimnisse bewahren. Ein feines Bild, Ulli!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt 1 Person

  3. hihi, ich habe – wie kerstin – zu lesen versucht … zum glück erfolglos … 🙂
    ein echt klasse tolles bild, das so richtig neugierig macht. und auch sehr schön irgendwie.
    als ich es heute morgen auf dem iphone-display angeschaut habe, dachte ich zuerst, die feder sei ein vogelschnabel … 🙂 so hast du meine fantasie buchstäblich beflügelt, denn die hand war ja dann der vogelkörper samt flügeln … tolles geheimnis!

    Gefällt 1 Person

    1. gerade habe ich wieder geschaut und kann ein Wort erahnen, aber ich kenne es eben auch, obwohl ich nicht mehr wirklich wiess, was ich damals schrieb, aber ich weiss noch genau wo es war, ich sag nur Kassandra … uppps lang ists her! Und da passt dann auch wieder dein Vogel …
      ick freu miar, dass du das Bild irgendwie schön findest – lach und wech
      Ulli

      Gefällt 1 Person

    1. ja aber gerne, lieber Jürgen, weil ich ja schon lange kein tagebuch mehr im reinsten Sinne schreibe, man kann Gedanken auffangen und Tagebilder eben auch, wie heisst es dann? Du bist dran …
      alberne Grüsse zum frühen Abend
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  4. Was für ein Brief wird da geschrieben, per Hand, mit dem Füller? Ich möchte die Worte, den Sinn entziffern, doch es geht nicht, zu dunkel, das geheimnisvolle Licht zeigt nur einen winzigen Ausschnitt. Ein Liebesbrief, ein Abschiedsbrief, ein Freundschaftsbrief…? Man weiß es nicht. Das Papier ist kariert, lässt das vielleicht auf den Adressaten oder den Inhalt schließen oder war kein anderes zur Hand? Das Bild wirft viele Fragen auf, sehr geheimnisvoll, Ulli! Und magisch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s