Villen | Wellen | wollen #24 – Versuchung

mb5_Versuchung
Versuchung

© by mb von Haushundhirsch
(Klick macht groß)

Mehr über mb von Haushundhirsch auf unserer Gästeseite und im Haushundhirschblog.

Advertisements

17 Gedanken zu “Villen | Wellen | wollen #24 – Versuchung

  1. läkker bakkjes geht mir durch den Kopf, wenn ich die Versuchung auf niederländisch betrachte, an lange Lakritzstangen denke ich und an Riesenlollis, die die Tante von ihren Butterfahrten mit in den Pott brachte- liebe mb, hier höre ich auf, sonst geht das ewig weiter mit den leckeren Versuchungen, trinke meinen Kaffee und rechne mal nach wie lange es eigentlich her ist, dass ich in NL war …

    liebe Grüsse
    Ulli

    Gefällt mir

      1. aber ja, ins Ruhrgebiet … meine Mutter kam aus Castrop-Rauxel und ich verbrachte dort bei ihrer Schwester und später in Waltrop einen Grossteil meiner Kindheit … und weil ich gerade eine Kurzgeschichte für eine Anthologie geschrieben habe, kam auch das Wort Butterfahrt wieder zu mir … gell, du bist auch dort irgendwo gross geworden, oder irre ich mich jetzt?

        liebe Grüsse Ulli

        Gefällt mir

  2. De lekkerste Bild seit langem … nur leider gesloten. Also nehmen wir Dein großartiges Bild der Verführung & der Versuchung las Zuckerantrieb für einen weiteren Tag. Bunt, wild & wunderschön. So kann der Tag beginnen. Do darf der Tag weitergehen. Und so darf der Tag dann auch irgendwann ausklingen.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

  3. Die größte Versuchung ist doch hier: nur schauen zu müssen, ohne zugreifen zu können.
    Fast wie in einem niederländischen Stilleben des 17. Jahrhunderts: Dort wird die Überfülle der Dinge gezeigt, um vor Lastern (etwa der Völlerei) zu mahnen, hier gibt es den optischen Anreiz gratis und für den leiblichen Genuss muss man warten können. Ist der Laden dann geöffnet, gibt es – in unseren säkularisierten Zeiten – meist kein Halten mehr. Die einstmalige mit theologischem Eifer vorgetragene Mahnung verpufft gänzlich oder regt sich nurmehr in mickrigen Gewissensbissen.
    Ob das ein Segen ist, mag jeder an seinen eigenen Speckröllchen ermessen.

    Gruß, Uwe

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Uwe, was Du hier in Deinem ersten Satz schreibst, habe ich genau so empfunden: die Enttäuschung kam, als die Türe geöffnet wurde und ich das Zuckerwerk riechen, sehen und probieren konnte. Das muss keine Regel sein, aber in diesem Fall war es so. 😉
      Vielleicht hatte ich allzu große Erwartungen. Oder einfach nur überzuckerte Erinnerungen.

      Danke für Deine ungesüßten Gedanken, mb

      Gefällt mir

  4. Wie gemein! Da stößt man auf den leckersten Winkel mit allerlei vermuteten Köstlichkeiten, unter denen sich gar die Regalbretter biegen, und dann ist er einfach gesloten! Unverschämtheit! Also muss man seinen Willen – der Versuchung zu widerstehen – gar nicht erst aufbringen, wie groß das doch vergebliche Wollen auch sein mag. Ach, ich war so lange nicht in Holland, dabei hätte ich mal wieder Lust auf Amsterdam. In dem Laden würde ich, falls nicht gesloten, Vanille-Vla kaufen, habe ich ewig nicht gegessen! Danke für das leckere Bild, mb!

    Gefällt 1 Person

    1. Vanille-Vla gab es eigentlich nur in den Supermärkten, liebe rotewelt, und die Schokovariante, eher mein Favorit, auch. Hier, in diesem Laden, konnte man verklebte Lakritze und neonfarbene Gummimonster kaufen, die so gar nichts mit meiner Vorstellung von Süßkram zu tun hatten, wie ich sie mir als Kind beim Lesen der Lindgren-Bücher vorgestellt hatte. Aber Schweden ist ja auch nicht Holland. 😉
      Und: Amsterdam lohnt sich, glaub ich, immer noch.

      Herzliche Grüße, mb

      Gefällt mir

      1. schweden hat diesbezüglich wirklich sehr viel zu bieten – auch in den supermärkten, nicht nur in den emmaläden. da weiss ich manchmal wirklich nicht, wie widerstehen. oder wie wieder stehen danach. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s