Villen | Wellen | wollen #19 – nie wieder

ulli 6_Wollen - ich will nie wieder Faschismus, nicht hier und nirgendwo
ich will nie wieder Faschismus, nicht hier und nirgendwo

 © by Ulli
(Klick macht groß)

Mehr über Ulli auf unserer Gästeseite und im Café Weltenall.

Advertisements

19 Gedanken zu “Villen | Wellen | wollen #19 – nie wieder

  1. Da hoffe ich dann nur, dass „We shall overcome …“ wirklich Wahrheit wird, „some day“ wenigstens, wie es in dem Lied heißt. Was mir an dem Symbol nicht ganz gefällt, ist die Faust. Auch wenn mir manchmal wirklich zum Dreinschlagen zumute ist.

    Gefällt 2 Personen

    1. ja, die Faust … Gewalt schürt immer auch Gegengewalt … es ist schwer bei vielen Dumpfbacken auf einem Haufen nicht aggressiv zu werden! Und ich gebe es zu, es ist ein immerwiederkehrendes Thema bei mir … ich weiss auch nicht, ob ein anderes Symbol das Ganze nicht wieder nur weichspült …

      mir gefällt ja ausserdem auf diesem Bild der Nagel …

      und auf some day, lieber Pit hoffe ich auch immer noch, aber erst einmal sieht es in dieser Welt nicht so aus, ExtremistInnen gibt es leider viel zu viele … wie auch immer noch sie eingefärbt sind und welche Ideologie sie auf Teufel komm raus verfolgen 😦

      in den Südstaaten ist es ja nu och nich wirklich gemütlich, was dieses Thema angeht, oder?

      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt mir

      1. der Rassismus und das faschistoide Gedankengut ist wahrlich weit verbreitet, auch in Europa- da geht es um Pfründe, die man nicht teilen will und der Angst vor dem was fremd erscheint … seufz …

        Gefällt mir

  2. Herzlichen Dank, liebe Ulli, für Dein Statement hier! Mir gefällt das.
    Hier stört mich auch die Faust nicht; ungewöhnlich für mich. Vielleicht steht sie hier für die „Zerschlagung“ faschistischer Organisationen. Und das könnte ich nur wohlheißen.

    „Arsch huh, Zäng ussenander!“ war eine Parole, die aus meiner alten Heimat kommt. Die mag ich sehr.
    Aber als wir sie auf Demos riefen, reckten wir vermutlich auch unsere Hände in den Himmel. Und es wird vorgekommen sein, dass wir neben dem Victoryzeichen auch immer mal wieder eine Faust nach oben gestreckt haben.

    Danke, mb

    Gefällt 1 Person

    1. was für eine witzige Parole, liebe mb!!! ja, die gereckte Faust, ich habe sie auch des öfteren geschüttelt, für mich drückt sie Entschlossenheit aus …

      vielen Dank für deinen feinen Kommentar
      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt mir

  3. Die Faust als der immerwährende Kampf gegen Dummheit & Vorurteile, gegen scheinbar einfache Lösungen & für das Miteinander & Füreinander. Die Faust muss sein, denn sie symbolisiert die Kraft & die Ausdauer. Für mich. Es gibt kein Aufgeben, es wird nie vorbei sein. Es muss wachsam geblieben werden. Nie wieder Faschismus. Vielen Dank, Uli!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich glaube, ich habe das Symbol einmal variiert gesehen; da war es ein Hirn, das das Hakenkreuz zerschlug. Ganz abgesehen davon wundere ich mich gerade, wie schwierig es ist, zu einem solchen Symbol etwas zu sagen. Hier wäre vermutlich der hochgereckte Daumen die genau passende Antwort.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s