Hüben und drüben #54 – Spiegel

Spiegel by mb Haushundhirsch
Spiegel by mb Haushundhirsch

(c) mb von Haushundhirsch
(Klick macht groß)

Mehr über Haushundhirsch auf unserer Gästeseite und auf ihrem Blog.

Advertisements

11 Gedanken zu “Hüben und drüben #54 – Spiegel

  1. der Spiegel ist ein grosses Thema, wie ich gerade mal wieder feststellen muss, während ich versuche einen Kommentar zu formulieren. Mit diesem Bild, liebe mb, streifst du so viele Ebenen, dass mir gerade,noch beim ersten Kaffee sitzend, die Worte fehlen,aber vielleicht reicht ja meine Sprachlosigkeit, um dir zu sagen, dass es für mich ein grossartiges Bild ist!
    Lachen musste ich über den Fliegenfänger, ein wunderbarer Stilbruch in einem wunderbaren Stillleben …

    herzliche Grüsse Ulli

    Gefällt mir

  2. Ja, das Fliegenpapier:
    ein Stilbruch im Stilleben dieses Ton-in-Ton gehaltenen Stilraums.
    Aber eben auch ein Vanitas-Motiv, wie auch die Blumen in der Vase auf die fliehende Zeit und das veränderliche Spiegel-Bild auf die Flüchtigkeit irdischer Belange hinweisen.
    Das Arrangement der Ausstattungsgegenstände könnte darauf hinweisen, dass wir es hier mit einem Ausstellungsraum oder einer Raumausstellung zu tun haben, oder?

    Gruß, Uwe

    Gefällt mir

    1. Ja, lieber Uwe, der Gedanke an einen Ausstellungsraum beschlich uns auch gleich, als wir die ersten Schritte in unser Ferienhaus in den Niederlanden gesetzt hatten. Eine Villa Kunterbunt, in der zwischen schönen, antiken Möbeln, kitschigem Nippes und Kunsthandwerklichem aus den Siebzigern alles zu finden war, was das Herz von Flohmarktbesuchern höher schlagen lässt. Die Blumen haben wir auf einer riesigen Wiese vor dem Haus gepflückt, und wenn wir Glück hatten, spielte die Vermieterin abends schöne alte Stücke auf ihrem Akkordeon. Die Fliegenfalle war bereits überbelegt, vermutlich hing sie bereits ein paar Jahre dort … 😉

      Liebe Grüße, mb

      Gefällt mir

  3. bevor ich die kommentare der andern lese: was mich am meisten anzieht an diesem bild ist wohl jenes ding, dem auch die fliegen auf den leim gehen. ein friedhof der andern art. gespiegelt vom diesseits ins fliegennirvana.
    auch sonst fallen mir viele konstraste auf, die mich zum einen schmunzeln, zum andern ein zweites mal hinschauen machen.
    eine tolle bildergeschichte!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s