Hüben und drüben #50 – Freu(n)de

Freu(n)de by Walter Neiger
Freu(n)de by Walter Neiger

(c) Walter Neiger
(Klick macht groß)

Mehr von und über Walter Neiger auf der Pixartix-Gästeseite oder auf seinem Blog.

Advertisements

6 Gedanken zu “Hüben und drüben #50 – Freu(n)de

  1. lieber Walter, ja wirklich, es ist eine Freude diese Bild der Freundschaft anzuschauen, die beiden wahren den Raum zwischen sich, den es manchmal braucht, trotz aller Verbundenheit!

    herzlichen Dank für diese freundlichen Augenschmaus am frühen Morgen
    have a good time
    herzlichst Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. Es gibt nichts was uns trenne kann, ausser dem Raum, den wir selber schaffen. Dazwischen sind Brücken & Bänke über die man gemeinsam wandert, auf denen man gemeinsam sitzt. Und der Distanz zwischen hüben & drüben bestimmen wir manchmal selbst. Herrlich, Walter!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

  3. Ist das schön (auch farblich –)! Ich mag, daß sie wirklich jeder für sich sitzen, einander zugeneigt; gleichgewichtig sieht das aus. Ich weiß nicht, ob Tiere wirklich die besseren Menschen sind; auf diesem Bild scheint es einfach egal, ob Tier oder Mensch. Die Verständigung scheint jedenfalls zu klappen.

    Gefällt mir

  4. Die Liebe und die Treue scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen.
    Mensch und Tier in Eintracht, gemeinsam frei.
    Schön, wie sie einander ihren Blick, ihre Aufmerksamkeit schenken.

    (Ein Hammer für sich: das gespiegelte Bild auf der Wasseroberfläche und diese Farben, überirdisch-zart, fast wie auf einem frühitalienischen Madonnenbild. So ein Drüben wünscht man sich für später.)

    Gruß, Uwe

    Gefällt mir

  5. gestern schon habe ich dein bild genossen und hätte mich am liebsten zu den beiden auf die bank/den steg gesetzt. die frage ist nur, ob rechts, links oder in der mitte. oder hüben? drüben vielleicht?
    aber nein, das würde das bild stören. es ist so perfekt. so friedlich. so jenseitig und diesseitig zugleich.
    klasse!

    Gefällt mir

  6. Ein phantastisches Foto, lieber Walter! Es zeugt von Respekt und Zuneigung, von einer kleinen, wichtigen Rudelei, die über die Jahre gewachsen zu sein scheint. Man behält sich selbst und auch gegenseitig im Blick, ohne die Grenzen des jeweils anderen zu übertreten. So funktioniert es im Kleinen. Und ganz sicher im Großen auch.

    Herzlichen Dank für dieses wunderschöne Bild,
    mb

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s