17 Gedanken zu “Hüben und drüben #4 – Vorsicht vor falschen Engeln

  1. liebe Rotewelt, ich freue mich auch SEHR, dass du in diesem Zyklus wieder mit dabei bist 🙂 – heureka!

    und dann die Geschichte mit den Engeln … sie kommen von drüben, wenn es denn stimmt, manche haben Flügel, andere keine, manche sind männlich, andere weiblich, aber wie auch immer, frei sollten sie sein und bleiben … deine Engel aber hängen fest in den Maschen und lassen mich denken, dann können dies keine echten Engel sein … 😉

    schmunzelnde Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

    1. Ja, liebe Ulli, Engel sollten frei sein, selbst wenn sie nicht fliegen können müssen, denke ich gerade… Diese hier können weder fliegen noch sich überhaupt, da stimme ich dir zu, es können also auch deshalb keine echten Engel sein! 🙂

      Gefällt mir

  2. Sind die echten Engel nun hüben oder drüben? Und wo sind dann die falschen Engel eigentlich? Oder tragen wir die Engel in uns & ist der Engel eher ein Geisteszustand als Wesen? Oder bleibt unterm Strich lediglich die Erkenntnis wichtig, daß mit dem breiten ehrlichen Lächeln, auch von falschen Engeln, das Überwinden von Grenzen zwischen hüben & drüben erst möglich wird?

    Grandios, wie ein einziges schönes BIld, Fragen über Fragen aufwirft & damit den Geist des Fritsch Grenzen überwinden lässt, liebe rote Welt!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

    1. Fritsch, ich finde es eher grandios, welche Fragen über Fragen du beim Betrachten des Bildes aufwirfst und deinen Geist auf Hochtour bringst! Vielen Dank dafür! Eine Antwort habe ich nicht, aber ich glaube, wir alle haben keine, Engel sind eben einfach nicht „greifbar“…

      Gefällt mir

  3. Oh, schön — da bist Du ja wieder!
    Diesem Geflügel hingegen würde ich nicht sehr weit trauen, das steht fest. Wenn man die nach dem Weg fragt, zeigt der eine da- und der andere dorthin, beide mit demselben frommen Augendreher. Schöne Umsetzung!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke auch dir für die liebe Begrüßung, Lakritze! „Geflügel“ ist gut, lach! Ich denke auch, diesen geflügelten Wesen (hießen sie nicht in der DDR „Jahresendzeitfigur mit Flügeln“?) ist wirklich nicht zu trauen!

      Gefällt mir

  4. Als ich diese beiden hier zum ersten Mal sah, erinnerten sie mich augenblicklich an etliche Fotografien meines Vaters. Er war ein Spezialist darin, hüben und drüben auf ein einziges Foto zu bannen. Über Jahre bildete er dieses Talent aus, bis es zu einer Weigerung von sowohl drüben als auch hüben kam (oder war es umgekehrt?).

    Herzlichen Dank, liebe rotewelt, für dieses feine Foto, das etliche Erinnerungen in mir auslöste! 🙂

    LG mb (Zwilling)

    Gefällt mir

    1. Ach, das ist ja spannend, mb! Interessant, was du über die Fotos und deinen Vater erzählst. Was für Bilder er wohl gemacht hat…
      Ich bin zwar kein Zwilling, aber auch zwei (Fische) 🙂 LG Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..