Fadenschein #39 – Antike

Säulenbasis, mit einem Seil umwickelt

Fadenschein: Antike

(c) Lakritze
(Draufklick für groß)

Mehr über Lakritze auf der Pixartix-Gästeseite und auf dem Stopfblog.

9 Gedanken zu “Fadenschein #39 – Antike

  1. ein Bild, das mir sehr gefällt, weil es mich wundern lässt über die neue Schnur ums Alt herum … es wird seine Gründe haben, einerseits, andererseits fügt es sich harmonisch zusammen und erfreut mein Auge …

    herzliche Grüße Ulli

    Gefällt mir

  2. Auf den ersten Blick:
    eine Säulenbasis, die der Archtitekturkenner vielleicht sogar lokalisieren könnte.
    Auf den zweiten Blick:
    ein Augentäuscher, der mich kurz schmunzeln und dann rätseln lässt, warum man eine Säule in dieser Form anseilt.
    Auf den dritten Blick:
    kommt die Freude hinzu, dass es jemanden gab, dem dieses merk-würdige Detail auffiel und festhielt.
    Dank Dir, liebe Lakritze, werde ich in Zukunft den Basen mehr Aufmerksamkeit schenken.

    Gruß, Uwe

    Gefällt mir

    1. Im Innern einer Kirche (auf Sizilien; romanisch, mit Teilen antiker Bauwerke) fand ich diese moderne Ergänzung. Wenn man den ganzen Tag an Kunstschätzen vorbeipilgert, freut einen so was besonders.

      Gefällt mir

  3. wie uwe zuerst an kunst gedacht … irgendwann begriffen, dass auch alltagszöix (metallsäule an einem hafen?) wunderbare kunst ist, vor allem wenn sie so toll in szene gesetzt wird, wie hier von dir!
    klasse bild!!!

    Gefällt mir

    1. Danke! Auflösung: Das Seil war eine Art Absperrung für allerlei Baumaterial. Die Sizilianer scheinen ein recht pragmatisches Verhältnis zu ihren Baudenkmälern zu pflegen. Da wird nix verhüllt und verhängt, da wird einfach eine Leine gespannt.

      Gefällt mir

  4. Die Umarmung der unterschiedlichen Teile. Am Ende des Fadenschein gehören auf einmal Dinge zusammen, die eigentlich nicht zusammengehören. Und das ist einmal mehr großartig, weil fast eine Parabel. Und es ist ein großartiges Bild, Lakritze!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

  5. Im ersten Moment dachte ich, es wäre ein antiker Stossdämpfer zur Abfederung der Säulen 😉 Egal, in Deiner feinen Aufnahme gehört das Seil einfach dazu und fügt sich in die Szene ein, als wäre es seit Jahrhunderten schon dort. Aber vor allem ist es wunderbar gesehen und festgehalten.
    Viele Grüße,
    dm und mb

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..