elementar #49 – Buchstaben, Wörter, Sätze

soso3_Buchstaben , Wörter, Sätze

elementar: Buchstaben, Wörter, Sätze

(c) Sofasophia
(Klick macht groß)

Mehr über Sofasophia unter sie & er, bei den Links in der Seitenleiste, auf jeden Fall aber in den Sofasophien.

Advertisements

14 Gedanken zu “elementar #49 – Buchstaben, Wörter, Sätze

  1. Wenn das nicht elementar ist –! Buchstaben, Wörter, Sätze, alles, was Geschichten macht. Geschichten machen uns aus, sie liegen allem zugrunde, was wir tun, denken, fühlen.
    Und auch elementar: über diesem Anblick werde ich jeden Abend müde genug für die Nacht.

    Gefällt mir

    1. ohne bäume keine bücher – bäume sind in vielerlei hinsicht elementar (das zu gestern als überschwapp zum heutigen bild!). ja, ohne geschichten könnte ich mir ein leben nicht vorstellen! sie machen das leben mehrdimensional! 🙂

      Gefällt mir

  2. Ich, als Sohn einer Buchhändlerin, kann hiermit bestätigen, dass Bücher einer der elementarsten Bestandteile meines Lebens ist. Unabhängig davon, wo ich mich gerade befand & durch was ich gerade ging. Und: A booklover never goes to bed alone! Wunderbar, soso!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

  3. Wieder eine Aufeinanderfolge mit Köpfchen:
    Wir fällen Bäume und verwandeln sie in Papier, unter anderem um Bücher herzustellen, in denen dann zu lesen ist, was uns im elementarsten Sinne angeht.
    Und das sind jene Bücher, die UNS lesen.

    Gruß, Uwe

    Gefällt mir

  4. Liebe Soso,

    ich könnte nicht leben ohne Bücher, nur manchmal denke ich, dass es doch auch einmal ein Versuch wert wäre für eine Weile ohne alles zu sein, ohne Bilder, ohne Bücher, ohne Musik, was wäre dann?

    außerdem stechen mir so einige Ausschnitte von deinem Bild ins Auge, die mich einladen einen neuen Text daraus zu weben:
    Sie hat eine vage Vorstellung von glückseliger Gemütlichkeit. Ja, Kerzenlicht gehört dazu, ein Du wäre auch noch schön. Doch genau hier wohnt ihre Angst, die sie zerfrisst. Sie hatte es versucht, über alle Hindernisse hinweg. Es bleiben Freunde und ihr Weg … (ganz spontan und ohne viel Federlesen 😉 )

    vielen Dank für diese Inspiration
    herzliche Grüße Ulli

    Gefällt mir

    1. und ich habe doch glatt vergessen, aus welchem buch das bild stammt. ein schönes buch war es. darum auch das bild, das gemacht werden wollte – und zu pixartix gehen …
      danke für deine gedanken. ohne bücher? hm, ich glaube, das würde mir gar nicht gut tun. ich glaube, geschichten sind mein lebenselixir. zumindest müsste ich dann schreibzeug haben und ein leeres buch. ich hoffe, dass es nie soweit kommt, dass ich bücherfasten muss.
      danke – auch für den assoziativen text! 😉

      Gefällt mir

  5. Buchstaben, Wörter, Sätze .. gehören zum Menschen wie die Reflektion, ob nun geschrieben oder gedacht.
    Für die, die lesen und schreiben können, ist es ein Zugang zur Welt. Eine Öffnung, die einfach da zu sein scheint. Für die vielen anderen mag es eine Sehnsucht sein, vielleicht auch nur eine Grenze oder die immer wieder neue Erfahrung, dass etwas verschlossen bleibt, es keinen Zugang gibt.
    Herzlichen Dank für Dein feines Bild, das mir etwas bedeutet!
    mb

    Gefällt mir

    1. ja, liebe mb, ausdruck mittels geschriebener wörter ist ein privileg, das ich sehr wertschätze. die fähigkeit zu reflektieren haben zum glück (theoretisch) alle menschen – eine herausforderung. und eine möglichkeit, das leben mehrdimensional wahrnehmen zu können.
      danke für eine dazugedanken!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s