heimatlos # 66 – just for one day

I wish that just for one day

soso_I wish that

Ich wünsche mir, dass wenigstens für einen Tag alle genau sagen würden, was sie wirklich wollen.
(gesehen am Hauptbahnhof Zürich)

Pic: Copyright by Sofasophia
(Draufklick für groß)

Mehr über Sofasophia unter sie & er und in ihren Blogs (siehe Blogrolle).

______________________________

KLEINE INFO
Ab heute reist Irgendlink vorwärts in die Zukunft und schafft dazu unterwegs Bilder für die Ewigkeit.
Auch diesmal bloggt er täglich live von unterwegs auf seiner Radreise von Zweibrücken nach Hallstatt.
Mehr dazu auf seinem Blog (hier klicken).

Wir werden darum hier sporadisch heimatlose Bilder unseres Zeitreisenden posten.

8 Gedanken zu “heimatlos # 66 – just for one day

  1. „… what they wanted“ – to say? To get? To do? To …

    Sehr offen; von hier aus stehen alle Wegen offen; von hier aus wird losgegangen — ein Punkt, von dem ich ausgehenund zu dem ich immer wieder zurückkehre: ist das nicht Heimat?

    1. ich habe viel über diesen satz mit seinen grammatikalischen fehlern nachgedacht und mich gefragt, was die person, die ihn geschrieben hat, wirklich meint. wer „they“ ist und ob sie oder er teil davon ist. ich, wir, die andern … wer weiß überhaupt, was er wirklich will. wenigstens einen tag lang?
      dorthin zu gelangen ist eine reise in die eigene heimat, will mir scheinen.

      ps: morgen gehts weiter mit einem deiner bilder, lieber emil!

  2. «Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er haben möchte.» – Berthold Auerbach

    liebe soso, dir wünsche ich täglich spannende funde bei der bahnfahrt … irgendlink, dir wünsche ich eine gute radreise und schaue gespannt in die zukunft.
    herzliche sommergrüsse
    walter aka sehräuber

  3. Und die Frage bleibt. Wollen wir das wirklich wissen? Oder bleibt es spannend, weil das Leben & die Menschen immer ihre kleinen & größeren Geheimnisse haben sollten. Fragen über Fragen & wenig scheint klar. Nur die Tatsache, daß der Weg meistens vor einem liegt.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.