heimatlos auf Wasserwegen

Flüsse – Übergänge. Wege.
Schiffe – Heimat. Abenteuer.
Sehnsucht.

Als Heimatlose sind wir unterwegs auf Wegen, die nach nirgendwo und nach überall führen.
Heimat Suchende sind wir alle. Nicht immer, aber immer wieder.

soso_heimatlose wasserstrasse

Pic: Copyright by Sofasophia
(Draufklick für groß)

Mehr über Sofasophia unter sie & er und in ihren Blogs (siehe Blogrolle).

+++++++++++++++

Heute schließen wir die eine Tür und öffnen die nächste. Straßen & Wege aus der Sicht verschiedener Künstler und Künstlerinnen konnten wir die letzten elf Wochen betrachten. Die nächsten paar Wochen setzen wir uns bildlich, metaphorisch, augenzwinkernd, ironisch, ernsthaft und in allen Farben des Regenbogens mit dem Thema Heimat – heimatlos auseinander …

Neu: Ab morgen moderieren die Künstlerinnen und Künstler ihre Bilder selbst. Wir alle, die wir auf Pixartix Bilder zeigen, freuen uns schon jetzt über spannende und fruchtbare Dialoge mit unsern Gästen. Und natürlich auch auf eine intensive Auseinandersetzung mit dem neuen Thema.

17 Gedanken zu “heimatlos auf Wasserwegen

  1. Liebe Soso und Irgendlink
    Danke für das tägliche „Brot“, für’s Moderieren und für die Möglichkeit hier mitmachen zu dürfen.
    Danke an Alle in der Runde für die augenöffnenden Bilder und Kommentare.
    Hier finden die Bilder eine Heimat, auf zu neuen Ufern!
    Liebe Grüsse, Walter

    1. heute „darf“ ich noch moderieren … kicher … danke, lieber walter, für dein dankeschön. das ist auch ein bisschen wie brot. und tut gut. 🙂

      und jetzt, wie du sagst, steuern wir ein neues ufer an, vorläufig auch dieses, wie alles im leben …

      🙂

  2. Auf in die neue Heimat, wir Heimatlosen. Denn Heimat ist da, wo das Herz ist. Und eines weiß ich sehr genau: Das Herz ist genau hier. Und so bleibe ich neugierig & gespannt, lasse mich treiben & überraschen.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    1. ja, lass dich treiben, lieber florian, komm mit, schau, was entsteht. niemand weiss es im voraus …

      nur, dass die neue reise morgen mit einem bild von dir anfängt …

      🙂

  3. meine vorgänger sind aber früh unterwegs und am bildschirm. mir ist das auch eine art heimat geworden, dieses tägliche vorbei- und hinschauen auf das, was andere für beachtenswert und merk-würdig erachteten, und ich will es auch in zukunft so halten.
    ein herzliches dankeschön an euch, soso und irgendlink, für die plattform und das diskussionsforum. das netz ist eine kontaktbörse, mit überraschenden und beglückenden begegnungen.
    auf die neue bilderserie freue ich mich schon jetzt.
    und die alte endet mit einem knaller. die farben sind übersteigert, wodurch das motiv ins irreale gehoben wird. die spiegelung gleicht einem wassergemälde, und vielleicht ist gerade ein hausboot, eines mit vielen anlegestellen und mit einem drang zum unterwegssein, kein so schlechtes symbol für heimat, denn eigentlich ist diese doch immer im entstehen begriffen, wandelt sich mit uns, wechselt die temperatur und die form, bleibt einem vertraut und fremd zugleich – ein flexibles futteral sozusagen.

    gruß, uwe

    1. deine zeilen sind – wie so oft – vieldeutig und mehrschichtig. danke!

      ja, ich bin auch neugierig, was wird … die bisherige bilderauswahl ist vielversprechend.

      dir und euch allen dankeschön fürs mitreisen auf den bilderstrassen und in heimaten, die doch keine sind …

      😉

    2. Ich dachte auch gleich an ein Hausboot, das vorübergehend oder für immer angelegt, eine Heimat gefunden hat. Der Hintergrund wirkt wie ein altes Gemälde, das fast giftgrüne Schiff bildet dazu einen starken Kontrast und führt in eine neuere Zeit – oder neue Orte.
      Und ja, ich habe hier auch eine Heimat gefunden, schaue immer gern vorbei und mache gern mit beim pixartix-Bilderreigen, auch von mir nochmal ein Dankeschön an euch, Soso und Irgendlink!

  4. ui, schon sooo viele feine Kommentare am frühen Morgen!

    ich kann mich letztlich nur allen anschließen – Pixartix ist eine virtuelle Heimat geworden und ist immer der zweite Klick am Morgen, um das neue Bild zu betrachten- als ich mir letzte Woche noch einmal alle Bilder der Straße und Wege angeschaut habe, stellte ich fest, dass sich wirklich viele in mir fest eingebrannt haben- sie sind mir lieb geworden, ich finde Inspiration, das eine und andere hat mich tief berührt, andere sind in meinen Augen so perfekt, dass ich aufpassen muss meine nicht abzuwerten.
    Nein, das tue ich nicht, denn eine jede/ein jeder hat seine/ihre eigene Sicht auf die Welt und die Themen und genau das macht es für mich hier so spannend.

    Ja, ich bin gespannt auf die Bilder zum neuen Thema und freue mich auf die Moderation, allerdings werde ich wohl auch dann und wann deine humorigen, feinen Moderationen vermissen, liebe Soso

    dir und Irgendlink noch einmal und immer wieder mein herzliches Dankeschön für diese Plattform!

    einen herzlichen Gruß in die Runde
    good way, good day to you all

    Frau Blau

    1. hach, was anderes als ein berührt-gerührtes dankeschön fällt mir daaazu gar nicht ein.

      macht halt freude, mit so tollen leute im gleichen boot zu rudern … auch wenn es kein ziel gibt, ausser vorwärts zu kommen …

      habs gut!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.