14 Gedanken zu “Strassen und Wege # 74 – Heimweg

  1. Leuchtendes verblasst & der Abend fängt an zu scheinen. Ein wunderbares Bild voller innerer Ruhe, voller Tempo. Schön wie sich das Tempo des lichts & der Straße auf den Betrachter übertragen. Unmittelbar & direkt! Das mag ich sehr!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    1. das tempo des lichts … schön gesagt.
      schnell und langsam … im rhytmus der erdrotation … nie wird diese so gut sichtbar, wie dann, wenn die sonne sich dem horizont nähert.
      ein stilles bild, ja …

    1. ja, die stimmung ist klasse und kommt auch wunderbar zur geltung.
      der stromkasten ist für uns alle realität … ob nach wegretouchieren das bild wirklich besser wäre?

      1. nur leerer und vielleicht ein kleines bisschen idyllischer 😉 aber zuviel Idylle ist nach 13 Jahren nicht mehr angesagt …

  2. Das gefällt mir; die Stimmung des Heimkommens, abends, nach langem Tag. Und der Stromkasten ist mir auch aufgefallen: eins von den Dingen, die man entweder nicht sieht oder sich dran stört — aber wenn sie auf dem Heimweg liegen, werden sie zu Vertrauten, zu guten Zeichen des: bald bist du da.

  3. als ich heute Morgen dieses Bild hier von mir sah, stöhnte ich erst einmal auf: DIESES Bild habe ich ausgewählt? es erschien mir vollkommen profan, bis ich es mir noch einmal vergrößert angeschaut habe und dann ebenfalls wieder in diese feine Stimmung des letzten Sommers fiel … für mich ist es ein Erinnerungsbild an einen wunderbaren Tag, für euch ist es etwas anderes, ich freue mich über eure Kommentare und die verschiedenen Assoziationen! vielen Dank dafür und habt alle ein feines Wochenende

    herzlichst Frau Blau

    1. das problem der innen- und der aussenwahrnehumg sowie der selbst- und der fremdsicht.
      das geschenk der innen- und der aussenwahrnehumg sowie der selbst- und der fremdsicht.
      ich mag die stimmung dieses bildes … sie ist fein und sommerlich und tut mir gut.
      so what?! 🙂

  4. Auf dem Heimweg die letzte Kurve hinter sich lassen, diese stimmungsvolle Wiese im letzten Lichtspiel des Tages in sich aufnehmen und zu Hause zufrieden aufs Sofa sinken und den Tag Revue passieren lassen.

  5. Jetzt wo ich es lese, sehe ich sie auch, die schöne Feierabendstimmung eines Sommertags. Aber manchmal geht man anscheinend nicht unvoreingenommen genug an ein Bild heran. Ich sah die Straße, die bergauf führt und die langen dunklen Schatten und hatte andere Assoziationen. Nur die Blumen – sind es wilde Lupinen? – fallen bei meiner Interpretation aus dem Rahmen, selbst wenn ihre leuchtenden Farben am Abend blasser werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.