Strassen und Wege # 62 – Bahnhöfe V

Zug am Bahnhof Brackwede

ee_ZugBahnhofBrackwede_wz

Pic: Copyright by Mützenfalterin
(Draufklick für groß)

Mehr über die Mützenfalterin auf unserer Gästeseite und in ihrem Blog (Link in der Seitenleiste).

Advertisements

9 Gedanken zu “Strassen und Wege # 62 – Bahnhöfe V

  1. Dieser infrarot-gleiche Blick auf die Dinge wirkt nur auf den ersten Blick verfremdet. Er ermöglicht das Erfassen der Dinge in einer gänzlich anderen Weise. Und das, liebe Mützenfalterin, ist nicht nur großes Kino, sondern eine neue Seherfahrung. Das macht den Unterschied & das ist Kunst!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

    1. das ist es auch, was ich an verfremdeten bildern mag: den neuen blick auf vertraute anblicke. es öffnet den sinnen neue zugänge der wahrnehmung. und das tut gut!

      ich mag das bild auch deswegen total gerne!

      Gefällt mir

  2. diese lok bewegt sich nicht mehr von der stelle, vielmehr ist sie im bild still- und der betrachtung anheimgestellt. ihr äußeres wurde verfremdet, der umgebung strukturell und farblich angeglichen. was aber bewirkt diese bearbeitung, die mich an eine röntgenaufnahme erinnert?
    schaut man länger hin, so wird es immer schwerer, das zentrale motiv zu isolieren, so geschickt wurde es seiner dreidimensionalität entzogen und in die fläche gebannt. man sieht das konstruktive gerüst der lok und wie es mit den linien der übrigen bahnhofsumgebung ein muster bildet. zugunsten dieser fast abstrakten komposition wurde die wiedererkennbarkeit des dargestellten zurückgenommen, aber nicht aufgegeben. und dieses pendeln zwischen abbild und muster, darstellung und struktur macht die bilderfahrung (für mich) spannend.

    gruß, uwe

    Gefällt mir

  3. Ich habe das Gefühl das ist ein Bild das unter Strom steht, es elektrisiert die Augen und dieses fast Monochrome kitzelt zusätzlich die Regenbogenhaut und zu guter Letzt taucht unwillkürlich die Frage auf: Wie viel tausend Volt hat so eine Lokomotive?
    Ein Bild das durch die Verfremdung gewinnt und dadurch den Betrachter ans Bild fesselt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s