Strassen und Wege # 60 – far behind

our sorrow, left far behind

© Eiserner Steg, Frankfurt am Main 2011 by Fritsch

Love me here, love me dear / It will be easy the way we’ll find out love within us / Our sorrows left far behind us / Behind us / Behind us. (Micah P. Hinson)

Pic: Copyright by Florian Fritsch
(Draufklick für groß)

Mehr über Florian Fritsch auf unserer Gästeseite und in seinem Blog (Link in der Seitenleiste).

Advertisements

8 Gedanken zu “Strassen und Wege # 60 – far behind

  1. Brücken verbinden, Brücken überwinden. Fotografie verbindet, Fotografie überwindet und öffnet die Augen zu neuen Ansichten, Einsichten und Freuden und Freunden!

    Von allem, was der Mensch baut und aufbaut, gibt es nichts Besseres und Wertvolleres als Brücken.
    Ivo Andric

    Gefällt mir

  2. ein raffinierter standpunkt wurde hier gewählt: die brücke gerät durch ihn zur rampe für unseren blick, der – nach oben gezogen – sich im indifferenten weißen himmel verliert. durch diese überraschende perspekitve und ihrem linearen sog gewinnt das bild an tiefe. die häuserzeilen im hintergrund bilden im gegenzug einen horizontalen riegel und verlaufen parallel zum fluss, den die brücke überquert – eine streng gefügte komposition, die jedoch mit dem motiv der brücke unseren assoziationen genügend spielraum lässt: brücken schlagen zu neuen oder alten ufern, aufbrechen oder heimkehren, trennungen überwinden, grenzen passieren, zurücklassen oder wiederfinden … vieles ist möglich und denkbar, wenn wir bilder von brücken betrachten.
    ich selbst mag den eisernen steg auch sehr gerne. es ist für mich DER weg zu einer meiner heimaten: dem museumsufer in frankfurt. am schönsten ist es, in der mitte zu stehen, auf den fluss und sein ununterbrochenes strömen zu schauen, die vögel auf der stange zu beobachten, rechts die bankenskyline und links die vielen musealen bauten … durchatmen und sammeln und dann gucken: bilder, skulpturen, filme, architekturmodelle, videos … eine großartige zeile direkt am fluss.
    gruß, uwe

    Gefällt mir

    1. schön, wie du das mit dem blick beschreibst. wie die perspektive sich weitet …
      in frankfurt war ich selbst noch überhaupt nie, nur oft vorbei gefahren.
      das bild und deine zeilen verraten es: frankfurt ist eine reise wert!
      das bild ist eine verheissung, den fluss zu überqueren … auf dieser in meinen augen faszinierend gebauten brücke.
      🙂

      Gefällt mir

  3. Meine Lieblingsbrücke im Herzen von Europa & eine kleine Reminisenz an die großartige Abisag Tüllmann. Vielen Dank einmal mehr an Euch alle für das gemeinsame Überqueren der Brücken & die so geschätzten Gedanken & Kommentare.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s