Strassen und Wege # 51 – Bahnhöfe IV

Überschreiten der Gleise …

ee_ÜberschreitenderGleise_wz

Pic: Copyright by Mützenfalterin
(Draufklick für groß)

Mehr über die Mützenfalterin auf unserer Gästeseite und in ihrem Blog (Link in der Seitenleiste).

Advertisements

9 Gedanken zu “Strassen und Wege # 51 – Bahnhöfe IV

  1. Ach & dabei macht doch gerade das Überschreiten immer einen solchen Spaß. Gerade hier macht es unglaublich Spaß, denn auf der anderen Seite erwartet einen ein Welt voll grandioser Schwarz-, Weiß- u& Grautöne. Und Linien, überall Linien. Von rechts nach links & links nach rechts. Von leicht oben schträg nach unten & umgekehrt. So macht die Welt Spaß & dieses Bild vor allem.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

  2. mein Blick rollt von links nach rechts nach links, von oben, in die Mitte, nach unten, wie auf einer Kugelbahn für Kids- er verweilt nur kurz beim Verbotsschild, das mich nicht erreicht und schwupps rollt der Blick wieder los – das macht Freude

    good way, good day
    Ulli

    Gefällt mir

  3. Verbote reizen uns doch alle, aber vor allem Sprayer kennen keine Risiken und überschreiten oft vielfach die Grenzen des Erlaubten und riskieren bei Nacht und Nebel ihr Leben um ihre Graffiti, Tags oder Style-Writings anzubringen.

    Gefällt mir

  4. schön gestaffelte komposition aus horizontalen linien und gründen, mit einer strenge des bildaufbaus, die dem verbot zu entsprechen scheint. und doch sind wir schon lange jenseits der gleise, mit unserem blick, der immer die freiheit hat, grenzen zu überschreiten.
    gruß, uwe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s