Strassen und Wege # 30 – to find more (4)

On the road to find more | heaven

soso_Holzsteg2

Pic: Copyright by Sofasophia
(Draufklick für groß)

Mehr über Sofasophia unter sie & er und in ihren Blogs (siehe Blogrolle).

Advertisements

14 Gedanken zu “Strassen und Wege # 30 – to find more (4)

  1. Ein Bild um der Hektik des Alltags zu entrinnen, ein Bild zum Entschleunigen, ein Bild um die Gedanken in den Wolken schweben zu lassen, ein Bild um träumerisch in den Wolken nach Fabelwesen zu suchen, ein Bild um den Himmel auf Erden zu finden.

    Gefällt mir

  2. aus der Enge in die Weite, geradewegs in den blauen Himmel hinein – auf der linken Seite scheint es tief hinunter zu gehen, keine Gefahr, der Zaun hält!
    diesen Weg würde ich jetzt gerne entlang wandern …

    tolles Bild!

    Gefällt mir

  3. für mich markiert das motiv des fotos zunächst ein grenzgebiet: ein holzzaun trennt das land, schließt aus und ein zugleich. egal, auf welcher seite man geht und steht, man ist immer zugleich diesseits iund jenseits einer grenze.

    der weg scheint einen an diesem zaun entlangzuführen, in die höhe, dem himmel und seinem bewölkten blau entgegen.

    man bewegt sich also entlang einer grenzziehung aufs grenzenlose zu. und wenn man dieses auch nie erreichen wird, so steht man irgendwann auf einer höhe und hat zumindest einen überblick: über den zurückgelegten weg und über den noch zu gehenden.

    der himmel aber bleibt bei all diesen schritten, die wir diesseits und jenseits von grenzen unternehmen, unser ständiger begleiter: mal grau, mal blau, mal tief, mal hoch, mal jubelnd, mal seufzend, mal möbliert, mal leer.

    gruß, uwe

    Gefällt mir

    1. mir ist dein satz „man ist immer zugleich diesseits und jenseits einer grenze“ grad sehr eingefahren. ist doch immer so im leben. und doch wollen wir manchmal auf beiden seiten sein.
      danke für diese weisen zeilen …

      Gefällt mir

  4. Den Kopf in den Wolken. Die Gedanken frei. Und unten rum die Wurzeln spüren. Dieses Gefühl ist so großartig & bewegend wie dieses feine Bild. Immer geht etwas, wenn man sich nur traut Grenzen zu überwinden & einfach mal drauf losgehen. Wunderbar, soso!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s