Gäste-Pixartix – Walter Neiger # Loch.5

Immer diese Lücken – Teil 5

Weine nicht, wenn die Zukunft naht

walter neiger_luecken_5

Pic: Copyright by Walter Neiger
(Draufklick für groß)

Das war das letzte Bild der Serie Immer diese Lücken von Walter Neiger. Mehr über ihn auf unserer Gästeseite und auf seinem Blog. Herzlichen Dank, lieber Walter, dass du uns fünf deiner Bilder zur Verfügung gestellt hast. Wir hoffen sehr, dass dir diese Ausstellungswoche genauso viel Spaß gemacht wie uns!

Pixartix = täglich frisch! 😉

Am Wochenende gibt’s wieder Bilder aus der heimischen Küche – von Irgendlink und Sofasophia.

Und danach? … Lasst euch überraschen!

Advertisements

10 Gedanken zu “Gäste-Pixartix – Walter Neiger # Loch.5

  1. Der Sandberg als Zukunft. Wenn das mal keine Perspektive ist. Und man würde glatt verloren gehen, wenn nicht alles einen passenden Rahmen hätte. Vor der Zukunft ist mir nicht bange, solange ich weiß, dass es hinterm Sandberg weitergeht & der Himmel weit & endlos ist.

    Und das ist es auch genau, was ich an Walters Bildern so spannend finde & schätze: Die Reise auf die Sie mich unermüdlich schicken. Ganz wunderbar!

    Vielel Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

    1. und wenn dich das tor zum sandberg so freundlich anlacht und zum eintreten einlädt, wie dieses hier, kann einem vor der zukunft wirklich nicht mehr bang sein.

      ja, walters bilder sind gedankenreisen, die ich auch gerne mag.

      liebe grüsse, soso

      Gefällt mir

  2. nein, nein, nein!
    mauern können nicht weinen.
    und sie können auch kein maul aufsperren.
    durchblick gewähren sie, das schon, aber keinen in die zukunft.
    und doch versteckt sich in dieser mauer ein gesicht:
    die beiden halbbögen als augen,
    der große durchgang als weit geöffneter mund
    und der zaun als zahnreihe.
    der ausschnitt und wie er komponiert wurde lässt es uns glauben,
    und willig suspendieren wir verstand und alltagswissen,
    und gehen über den augenschein hinaus,
    ergeben uns der optischen suggestion und merken dabei,
    wie sich beim betrachten das gesehene verwandelt
    und unsere gedanken auf reisen gehen. wohin?
    das bleibt so offen wie die zukunft.
    aber mit solch überzeugenden und witzigen beiträgen zur
    physiognomik der dingwelt
    ist mir nicht bange um die zukunft:
    das morgen ist ein tag später auch wieder von gestern.

    eine schöne woche war’s mit deinen bildern, lieber walter.
    gruß nach basel, uwe.

    Gefällt mir

    1. „willig suspendieren wir verstand und alltagswissen“ – hach, dieser satz gehört gerahmt.
      du hast das gesicht auch gesehen. wo wohl „deine“ nase ist – auch im sandhaufen?

      ja, auch diese woche war wieder sehr spannend!

      liebgrüß, soso

      Gefällt mir

  3. Hobokollektiv sagt es: Walters Bilder schicken auch mich auf Reisen- jedes hat seine eigene Spannung und Dynamik und öffnet Tür und Tor für Geschichten …
    eine wunderbare Serie war das! Vielen Dank an alle Mitwirkenden …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s