Intermezzo – Bückenlüßen

Aufstieg zum Cheisacher. Ein schmaler Pfad führt durch einen Buchenhain, der an einem steilen, unwegsamen Hang wächst.

20130203-235526.jpg

3 Gedanken zu “Intermezzo – Bückenlüßen

  1. schön, wie sich der weg durch den hain windet und dabei einer schlange gleicht, die sich in der ferne im gebüsch verliert. irritierend die gelbfärbung des schnees (=filter?!), wodurch die ruhige waldeinsamkeitsszenerie leicht ins irreale kippt. andererseits erinnert uns dieser kunstgriff, zusammen mit der bildinternen rahmung, dass (auch) fotos wirklichkeit nicht abbilden, sondern interpretieren.
    gruß, uwe

  2. Gewunden und doch absehbar — ein schöner Pfad.
    (»Und der gelbe Schnee schmeckt nach Zitrone!« — So haben wir früher die kleinen Geschwister versucht auf den Arm zu nehmen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s