Gäste-Pixartix – Rote Welt # Loch.2

Hinter Fassaden – Teil 2

Drei Schlüssel brauchst du
klemm dir nicht die Knochen
Herzlich willkommen

rotewelt_K800_Drei_Schlüssel

Pic: Copyright by Rote Welt
(Draufklick für groß)

Mehr über Rote Welt auf unserer Gästeseite und auf ihrem Blog.

Pixartix = täglich frisch! 😉

Advertisements

7 Gedanken zu “Gäste-Pixartix – Rote Welt # Loch.2

  1. ich sehe ein starkes Sicherheitsbedürfnis und denke gleichzeitig an seine Zerbrechlichkeit … muss an meine Mutter denken, die, wenn sie mich damals in Berlin besuchte, sich beschwerte, dass nur eins der drei Schlösser an meiner Türe wirklich funktionierte- es hat ihr nicht gereicht, sie hätte in der Nacht gerne alle drei herum gedreht- Angst vor der Welt, vor den Einbrechern und … meine Worte konnten ihr die Furcht nicht nehmen. Was muss ein Mensch erlebt haben oder gehört, gesehen, dass er sich erst hinter drei Schlössern geborgen fühlt?!
    während ich dies schreibe laufen im Hintergruund die Phantasien von Dietrich, Bolzenschneider und geöffneten Türen – soviel zur Sicherheit und ihrer Fragilität 😉

    ja, ein spannendes Bild!

    liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

    1. was du über deine mutter schreibst, klingt schon sehr ängstlich.

      beim bild hier habe ich, warum auch immer, eher an eine art märchenschlosstüröffnezauberritual gedacht – obwohl die türe doch eher schäbig wirkt.

      spannend die verschiedenen wahrnehmungen! 😉

      Gefällt mir

    1. seltsam, das war auch meine erste assoziation, gespeist aus meinem bildgedächtnis, in dem ein gemälde von vilhelm hammershoi abgespeichert ist, auf dem ein raum zu sehen ist, von dem aus sich immer wieder neue türen öffnen.

      dort sind es also offene türen, die eine traumgleiche atmosphäre schaffen.
      hier ist eine öffnung verrammelt, gleich mit mehreren türen hintereinander, wahrscheinlich aus sicherheits- und isolationsgründen.

      verschlossene türen sperren aus, reizen aber die fantasie, die sich ausdenken möchte, was sich wohl dahinter verbirgt. verschlossene türen stiften neugier, gerade wiel sie den blick abwehren.

      grüße, uwe

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s